Zwischenbericht: #armeleuteessen, Tag 13

Gestern Vormittag erfuhr ich von einem völlig überraschenden Todesfall in der nahen Verwandtschaft. Die Motivation, den Tag mit #armeleuteessen zu verbringen, war dann eher gering, oder besser gesagt: Sich darauf zu konzentrieren, daran war an dem Tag nicht mehr zu denken.

Mich der Halbzeit im Selbstversuch nähernd bin ich der Meinung, dass es durchaus möglich ist, mit dem Budget von sechs Euro täglich bzw. 180/186 Euro monatlich einen nachhaltigen Lebensstil zu pflegen. Zumindest, was die Wahl der Nahrungsmittel betrifft. Ob ich selbst es in diesem Monat schaffen werde, ist noch offen. Probleme bereitet mir die Planung von Mahlzeiten, die ich nicht daheim einnehmen kann.

Eine Herausforderung ist jedenfalls das Thema Süßigkeiten. Aber dazu mehr im Video!


Mahlzeit – und auf die verbleibenden 18 Tage!

>> Was bisher geschah

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.