Die Kunstform Geh-Bilder versucht Menschen darauf aufmerksam zu machen, welche unterschiedlichen Bilder wir „im Kopf tragen“. Sie will Mitmenschen dazu anzuregen, über ihre eigenen Bilder nachzudenken. Von „ihren Bildern“ zu berichten, zu erzählen – sie nach außen zu tragen, ihnen Raum und Platz zu geben, sie in Bewegung zu bringen. Die Geh-Bilder sollen zum Schmunzeln, Nachdenken, Verweilen anregen. Sie machen neugierig und bringen Menschen miteinander ins Gespräch.

Zu diesem Zweck planen wir eine „Intervention“ im öffentlichen Raum, an verschiedenen Punkten der Stadt Wien – und zwar am

Samstag, den 27. Mai 2017,
von 11.00 bis ca. 15.00 Uhr.

Weitere Infos beim Initiator Jimmy Gut bzw. auch an dieser Stelle!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.